Sa

10

Aug

2019

Sonnenblumenfeld mit Kornblumen

 

Freitag Abend - heiß, schwül, Gewitterstimmung und gefühlte hunderttausend "Blutsauger" unterwegs - ich sag euch: Fotografieren ist Arbeit, Arbeit, Arbeit... ;-)))

 

0 Kommentare

Do

25

Jul

2019

Ein Sommermorgen in Bodman

 

Ein eher unspektarulärer Sonnenaufgang, der sich einem gestern Morgen im Jachthafen von Bodman präsentierte - kein Wölkchen am Himmel, doch glücklicherweise einige - stimmgewaltige Graugänse, die es vorgezogen haben, nicht in ihre angestammte Heimat in Skandinavien zurückzukehren, sondern am Bodensee heimisch geworden sind, also quasi "Neigschmeckte"... ;-)

 

0 Kommentare

Di

09

Jul

2019

Sommerblumenwiese mit Flockenblumen und weißen Lichtnelken

0 Kommentare

Di

21

Mai

2019

Wanderung Großer Trauben bei Ostrach

 

Am Sonntag, den 12. Mai bei kühlen 8° C und auffrischender Bise im Pfrunger-Burgweiler Ried unterwegs gewesen.

 

Der Große Trauben ist das zweitgrößte Moorgebiet in Süddeutschland und der größte Bannwald in Baden-Württemberg. Diese Rundwanderung führt mitten durch das renaturierte Moor und den Bannwald.

 

Das heutige Moorgebiet des Pfrunger-Burgweiler-Riedes ist ein Rest eines nacheiszeitlichen Sees, der sich nach Abschmelzen des Rheingletschers nach und nach mit Sedimenten und mineralischen Einlagerungen verfüllte und somit teilweise verlandete. So entstanden Flachmoore und an manchen Stellen über ihnen Hochmoore. Seit dem 19. Jahrhundert wurde das Ried entwässert, kultiviert und Torf abgebaut.

 

0 Kommentare

Do

25

Apr

2019

Bermatinger "Waldwiesen-Wanderung" am Ostermontag

 

Inmitten der idyllischen, von zahlreichen Fachwerkhäusern geprägten Weingemeinde Bermatingen beginnt die kürzeste und leichteste Tour der "Bodensee LandGänge" (9,4km).

Nach einem Aufstieg durch den Ort erreicht man über Obstwiesen und Waldwege die ersten Aussichtspunkte in Richtung Alpen und Salemer Tal. Bald danach gelangt der Wanderer zu besagten Bermatinger Waldwiesen - und wird sogleich regelrecht verzaubert durch die einzigartige Atmosphäre dieser seltenen Art von Lichtung: Natürlich gewachsene Wiesenflächen, gesäumt von dichtem Wald und durchflossen von einem schmalen Bach.

 
Im weiteren Verlauf nähert man sich über Felder und Feldwege Wiggenweiler und dem  gleichnamigen, von Pferdekoppeln umgebenen Hofgut. Bereits wenige hundert Meter weiter führt die Tour vorbei am ehemaligen Kloster Weppach und bald auf einen schmalen Waldpfad hinunter zum Weppachbach.

Nun ist es nicht mehr weit bis zum finalen Höhepunkt des Rundwegs, der bei klarer Sicht einmal mehr herrliche Ausblicke auf die nördlichen Gipfelketten der Alpen bereithält:  Weinberge geleiten sanft hinunter bis an den Rand von Bermatingen, wo die Tour im historischen Ortskern  ihren Abschluss findet. 

 

0 Kommentare

Mo

01

Apr

2019

Halbinsel Höri - Iznang und Moos

 

Die Halbinsel Höri ist immer wieder einen Besuch wert! Vergangenen Samstag war ich frühmorgens im Jachthafen von Iznang - niemand unterwegs, alles still und ruhig - naja, bis auf die üblichen zeternden und streitenden Blässhühner auf dem See ;-)

 

0 Kommentare

Mo

25

Mär

2019

Zum Sonnenaufgang in Bodman-Ludwigshafen

 

Vergangenen Samstagmorgen mal wieder "mit Kamera bewaffnet" in Bodman-Ludwigshafen verbracht...;-)

 

Den Sonnenaufgang habe ich vom Jachthafen Bodman aus fotografiert - danach ging es auf dem Uferweg in Richtung Ludwigshafen - ein kalter, aber sehr schöner Morgen!

 

0 Kommentare

Mo

04

Mär

2019

Sonnenuntergang über dem Gnadensee

 

Nach einer Rundwanderung von Kaltbrunn über Schloss Freudental wurden wir am Sonntag in Allensbach mit einem schönen Sonnenuntergang über dem Gnadensee und der Insel Reichenau belohnt...

 

Übrigens:

 

aktuell sind 40 neue Karten-Motive von Radolfzell und der Halbinsel Mettnau im "Fotokarten-Shop" dazu gekommen.

Viel Freude beim Anschauen! Runterscrollen zu "Radolfzell mit Halbinsel Mettnau und Mindelsee".

 

 https://www.blattart.net/fotokarten-shop/bodensee-motive/

 

 

0 Kommentare

Fr

22

Feb

2019

Sonnenaufgang auf der Halbinsel Mettnau

 

Am Dienstag, den 19. Februar zog es mich abermals in Richtung Radolfzell - genauer gesagt auf die Halbinsel Mettnau! Kurz vor 7.00h parkte ich das Auto unweit der Kurklinik und durchstreifte das Naturschutzgebiet in der Morgendämmerung bis hin zur "Mettnauspitze". Der Morgen war recht frisch - über dem See ein Dunstschleier ... und das ist mein fotografisches Ergebnis:

 

0 Kommentare

Do

21

Feb

2019

Der Montagmorgen in Radolfzell an der Hafenmole und auf der Halbinsel Mettnau

 

Die Halbinsel Mettnau liegt im Untersee, zwischen dem Markelfinger Winkel im Norden und dem Zeller See im Süden. Die 180 Hektar große Halbinsel ist 3,5 Kilometer lang und bis zu 800 Meter breit.

 

Das Naturschutzgebiet Mettnau, welches auch die kleine südlich vorgelagerte "Liebesinsel" einschließt, ist eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands und wird vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) betreut. Durch einen zufällig bei Aufschüttungsarbeiten entstandenen Teich hat sich die Halbinsel zum regional bedeutendsten Brutgebiet für Wasservögel entwickelt. Der Teich ist von den Wasserschwankungen des Bodensees unabhängig, wodurch er vor allem für Entenarten einen sicheren Brutplatz bietet.  Vom 18m hohen Mettnau-Turm überblickt man die gesamte Halbinsel und die umliegende Region.

 

Der äußerste Zipfel der Halbinsel, auch Mettnauspitze genannt, wird in den Sommermonaten (15. April bis 31. August) für Wanderer und Spaziergänger gesperrt, um die störungsfreie Brut und Jungenaufzucht der dort lebenden seltenen Vögel zu gewährleisten.

 

0 Kommentare