Mo

11

Feb

2019

Ein Tag im Februar mit Nebel und Raureif

 

Ein weiterer Wintertag mit Nebel und Raureif, der das Fotografenherz höher schlagen lässt! 4 Stunden war ich an dem Tag unterwegs...kalt, aber wunderschön...  ;-)))

 

0 Kommentare

Do

10

Jan

2019

Schneewanderung im Hegau

 

Nun ist er da, der Schnee....doch Gottlob in überschaubarer Menge...

 

0 Kommentare

Do

03

Jan

2019

Ein weiterer winterlicher Raureiftag...

0 Kommentare

So

30

Dez

2018

Spaziergang zum Jahresende

 

Kein Schnee zu Weihnachten, kein Schnee zum Jahresende - dafür Nebel und Raureif! Nachfolgend einige Fotos - entstanden bei meinem Spaziergang am vergangenen Donnerstag...

 

0 Kommentare

Mi

19

Dez

2018

Weihnachten 2018

 

 

Ich wünsche all meinen Kunden,

Freunden, Bekannten und

interessierten Website-Besuchern

ruhige, erholsame, friedvolle,

entspannte und stressfreie

Weihnachtsfeiertage

 

und einen guten Rutsch

in das kommende Jahr 2019!

 

 

 

 

Herzliche Weihnachtsgrüße

 

Christine Horn

0 Kommentare

Mi

07

Nov

2018

Herbstliche Fotos vom Schwenninger Moos

0 Kommentare

Di

06

Nov

2018

Ostallgäu - Füssen und Umgebung

 

Nachfolgend eine Auswahl der neuen Fotos vom Ostallgäu - mehr davon gibt es hier:

 

https://www.blattart.net/galerie-ostallgäu

 

0 Kommentare

So

21

Okt

2018

Herbst im Schwenninger Moos

 

Das Schwenninger Moos ist ein Regenmoor auf der Baar bei Villingen-Schwenningen in Baden-Württemberg.

 

Das Moorgebiet ist drei Quadratkilometer groß, befindet sich 705 m ü. NHN und ist Naturschutzgebiet. Durch das Moor verläuft die Europäische Wasserscheide, die die Zuläufe von Rhein und Donau trennt: Im Moor ist der Ursprung des 362 Kilometer langen Neckars, der bei Mannheim in den Rhein mündet. Eine Kalkmergel-Quelle innerhalb des Moores könnte am ehesten als Neckarursprung bezeichnet werden, liegt aber in einem geschützten Gebiet und ist daher für Besucher nicht zu sehen. Außerdem ist das Moor Quellgebiet des Talbachs, der bei Marbach, einem Stadtbezirk Villingen-Schwenningens, in die Brigach, einen der beiden Quellflüsse der Donau, mündet.

 

Im Moor gibt es über 400 verschiedene Pflanzenarten. Darunter sind viele gefährdete Pflanzen.

 

Torfmoose sind die wichtigsten Pflanzen im Moor. Sie sind optimale Wasserspeicher, da sie kleine lebende Zellen besitzen die Photosynthese betreiben und große tote Zellen die Wasser speichern können. Das Sphagnum-Torf zum Beispiel kann ein Wassergehalt über 90 % enthalten. Durch diese Eigenschaft können sie den gesamten Wasserhaushalt des Moores regulieren. Torfmoose sind außerdem effektive Nährstoffsammler. Moose sind auf Regenwasser angewiesen, da sie keine Wurzeln besitzen. Das Moos bindet Nährstoffe an seine Zellwand und gibt während dessen Protonen ab, weshalb der Moorboden sauer wird.

 

Um das Kerngebiet des Schwenninger Mooses führt ein Wanderweg durch Fichten- und Birkenwald, von dem aus man teilweise auf die freie Moorfläche sehen kann. Über einen kurzen Steg kann man die sich regenerierende Vegetation des Moors aus der Nähe ansehen, ohne widerrechtlich das Moor zu betreten oder zu schädigen. Im Schwenninger Moos beginnt auch der Fernwanderweg Neckarweg, der dem Neckarlauf bis zur Mündung in Mannheim folgt. (Wikipedia)

 

1 Kommentare

Fr

14

Sep

2018

Neulich abends bei den Pfahlbauten in Unteruhldingen...

 

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen ist ein am Bodensee gelegenes archäologisches Freilichtmuseum mit angeschlossenem Museumsbau in der Gemeinde Uhldingen-Mühlhofen im Bodenseekreis in Baden-Württemberg, das archäologische Funde und Nachbauten von Pfahldörfern aus der Stein- und Bronzezeit präsentiert.

 

0 Kommentare

Do

13

Sep

2018

Fischerboote auf der Insel Reichenau

 

Vor einer Woche morgens auf der Insel Reichenau - von Mal zu Mal hat der See weniger Wasser!

Tatsächlich sehr ungewöhnlich für die Jahreszeit...die Fischer parken derzeit ihre Autos beinahe im Bodensee ;-)

 

0 Kommentare