Aussichtsreiche Rundwanderung bei Fridingen an der Donau

 

Die Wanderung führte von Fridingen hinauf zum Knopfmacherfelsen - von dort zum Stiegelesfelsen - zur Mattheiser Kapelle - Laibfelsen und wieder hinab nach Fridingen.

 

0 Kommentare

Rund um Burg Wildenstein - "Kleine Donautraufrunde"

Zwischen der Donau und Leibertingen im Donaubergland legt sich die Runde um die Burg Wildenstein, die östlich der bekannten Benediktinerabtei Beuron steht. Leibertingen im Landkreis Sigmaringen liegt zum Teil im Naturpark Obere Donau und im Ferienland Hohenzollern. Die Runde durch die waldreiche Landschaft ist als örtlicher Rundweg „Kleine Donautrauf-Runde“ beschildert und markiert.

Die sehr gut erhaltene Burg Wildenstein liegt rund 200m über der Donau und man hat von hier einen herrlichen Blick ins Donautal. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert erbaut und als Festung im 16. Jahrhundert verstärkt. Das Bauwerk ist recht monumental, hat eine rund 74m lange Vorburg, Rundtürme, Gräben, Zugbrücke, Brücke zwischen Vorburg und Bastion, Kommandoturm, Kasematten und Pulverkammern, Wehrgang, Palas mit Rittersaal, man sieht mittelalterliche Fresken und eine Burgkapelle fehlt auch nicht.

 

0 Kommentare

Morgens im Hausener Aachried

 

Die Sonne zeigte sich leider nur relativ kurz an dem heutigen Morgen im Hausener Aachried - dennoch konnte man so einiges entdecken - ein Fuchs vor einem Mauseloch - wohl auf der Jagd nach seinem Frühstück, die immer selten werdende Feldlerche war zu hören und zu sehen, am Ufer der Aach eine Nilgans mit ihrem Nachwuchs, auf einem Totholzstamm drei junge Rostgänse, Schwäne, etc., etc....

 

0 Kommentare

Wiesenblumen

0 Kommentare

Im Pfrunger-Burgweiler Ried ist der Frühling angekommen...

 

auch hier frisches Grün und blühende Wiesen nach reichlich Niederschlägen!

 

0 Kommentare

Ein stürmischer Tag im Hegau - Hohenkrähen, Mägdeberg und Hegaukreuz

 

Kaum 15 Minuten unterwegs, musste ich zunächst einmal bei den Häusern unterhalb vom Krähen, Schutz vor einem herannahenden Regenschauer suchen! :-(

Weiter ging es - begleitet von heftigen Sturmböen - zum Mägdeberg. Der Aufstieg wurde schließlich mit einem herrlichen Blick in den Hegau belohnt - noch erkennt man in der Landschaft viele unterschiedliche Grüntöne...

Unterhalb vom Mägdeberg führt ein Weg Richtung Weiterdingen zum Hegaukreuz. Das Hegaukreuz steht auf einer rund 660 Meter hohen Anhöhe zwischen den Orten Weiterdingen, Mühlhausen und Duchlingen im Hegau. Das Kreuz wurde im Jahr 1968 an diesem Aussichtspunkt aufgestellt.

 

0 Kommentare

Ausflug nach Bad Buchau zum Federsee

 

Auch am Federsee hält der Frühling sich Anfang Mai noch dezent zurück! Sonne und Wolken bei gerade mal 10° C!

Die Moorbirken stehen noch recht "nackig" in der Landschaft - zu sehen sind gerade mal die ersten zaghaften grünen Blattknospen...

dafür gibt es im Federseekanal bei Familie Bläßhuhn bereits Nachwuchs ;-)

 

0 Kommentare

Sonntagnachmittag im Pfrunger-Burgweiler Ried

 

Vergangenen Sonntag, den 25. April im Pfrunger-Burgweiler Ried gewesen. Blauer Himmel mit einigen malerischen Wölkchen und frischem Wind - doch der Frühling lässt hier noch auf sich warten! An den Birken war leider noch kein frisches Grün zu sehen, dafür blühte das Wiesenschaumkraut mancherorts recht üppig ;-)

 

0 Kommentare

Unterhölzer Wald

 

Das Naturschutzgebiet Unterhölzer Wald liegt auf dem Gebiet der Städte Bad Dürrheim und Donaueschingen im Schwarzwald-Baar-Kreis und der Stadt Geisingen im Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg.

Für Bad Dürrheim, Donaueschingen und Geisingen ist seit dem 17. März 1939 ein 633,9 ha großes Gebiet unter der Kenn-Nummer 3.019 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Es handelt sich um einen ehemaligen Wildpark auf der Baar, im Bereich des Braunen Jura mit 300- bis 400-jährigen Eichen. Das Flachmoor Birkenried im Südwesten ist mit reicher Flora ausgestattet.

 

0 Kommentare

Kalter Morgen auf der Halbinsel Höri

 

In der Nacht vom 14. auf den 15. Februar war es noch einmal so richtig frostig kalt, bevor die Temperaturen in Windeseile in den zweistelligen Bereich zu klettern begannen.

Also schnell nochmal auf die Halbinsel Höri gefahren, bevor das Eis dahingeschmolzen und vom Winter nichts mehr zu spüren und zu sehen sein wird... ;-)

 

Später - bei der Bildbearbeitung - ist mir aufgefallen, dass sich im Laufe des Montagmorgen eine Haloerscheinung in Form eines Halbkreises um die Sonne gebildet hatte - habe ich so auch noch nie gesehen!

 

Haloerscheinungen sind farbige oder weiße Lichtkreise, -bögen und -flecken am Himmel, die durch Brechung und Spiegelung des Lichts an Eiskristallen entstehen. Eiskristalle, an denen Halos gebildet werden, finden sich vor allem in hohen Wolken der Gattung Cirrus und Cirrostratus.

 

 

0 Kommentare

Ein Nachmittag bei winterlichen Temperaturen in Bodman

 

Der vergangene Sonntag war zwar recht sonnig, allerdings auch recht kalt - nachfolgend ein paar Aufnahmen von Bodman und NSG "Bodenseeufer"...

 

0 Kommentare

Von Beuron nach Burg Wildenstein an einem kalten Wintertag

 

Während der Norden und Osten des Landes vergangene Woche von Schneemassen und eisiger Kälte heimgesucht wurde, stand der Südwesten bei milden Temperaturen unter Föhneinfluss, der den letzten Schnee zum Schmelzen brachte. Ab Dienstag sollte sich das allerdings wieder ändern - die Temperaturen sanken nachts vielerorts auf -10 bis -15 Grad und es begann wieder zu schneien.

Bei Winterwetter und kaltem Ostwind ging es dann mal wieder auf teilweise rutschigen Straßen in den Naturpark Obere Donau. Von Beuron aus führte unser Weg entlang der Donau zur Burg Wildenstein und wieder zurück.

 

 

0 Kommentare

Winterliche Impressionen vor der Haustüre

 

Nach heftigen Schneefällen Mitte des Monats (30-40cm Neuschnee) in Mahlspüren i. Hg., folgte extreme Föhnlage mit einsetzendem Tauwetter. Doch schon kurz darauf wurde es wieder kälter und es begann erneut zu schneien...

 

0 Kommentare

Wintertag im Pfrunger-Burgweiler Ried bei Wilhelmsdorf

 

Je mehr wir uns am vergangenen Samstag dem Pfrunger-Burgweiler Ried näherten, desto mehr Wolken zogen auf. Der Ostwind nahm an Fahrt auf, die Gesichter wurden rot und röter, die Hände kalt und kälter... ;-)

 

0 Kommentare

Winterwanderung im Hegau bei Stockach

 

Losmarschiert bin ich zu meiner Runde von meinem Wohnort Mahlspüren im Hegau - bei Stockach - weiter ging es dann Richtung Heudorfer Ried, Münchhöf, Raithaslach und wieder zurück nach Mahlspüren. Auf der Suche nach Fotomotiven muss man nicht zwangsläufig viele Kilometer mit dem Auto zurücklegen, manchmal genügt ein wenig Nebel, Raureif oder Schnee, um eine vertraute Landschaft neu zu entdecken ;-)

 

0 Kommentare